• MSC POCKING | NEWS | Speedway Bundesliga im Rottalstadion

    Die Speedway Bundesliga kehrt in das Rottal-Stadion nach Pocking zurück

     

    Die DMV White Tigers starten im kommenden Jahr in die dritte Saison der Mannschaftsgeschichte im Oberhaus des Speedwaysports. Als die Mannschaft vor etwas über zwei Jahren gegründet wurde, hatten viele Fachleute das Projekt noch belächelt. Inzwischen hat sich die junge Mannschaft, die hauptsächlich auf junge deutsche Fahrer aufbaut, sich in der Bundesliga etabliert. Als die Macher gemeinsam mit dem DMV die Kooperation mit dem MSC Berghaupten und dem MSC Diedenbergen eingingen, begann die Erfolgsgeschichte. An dieser intensiven Zusammenarbeit mit beiden Clubs wird sich auch für 2017 nicht ändern. Neu allerdings ist, dass die beiden Heimrennen im Rhein-Main-Stadion Diedenbergen sowie im Rottal-Stadion Pocking ausgetragen werden. Der MSC Berghaupten hat für Ihre Kronen-Race-Days Ende August die Zusage vom Motorrad-Weltverband FIM für den Langbahn GP-Challenge erhalten. Durch die Ausrichtung dieser prestigeträchtigen Veranstaltung möchte der Verein in Berghaupten sich im Jahr 2017 auf diese Veranstaltung konzentrieren.

    Mit dem MSC Pocking konnten die DMV White Tigers schnell einen Austragungsort für eines der beiden Heimrennen finden und der Verein freut sich bereits auf die Ausrichtung am Ostersamstag vor dem DMV Speedway Länderkampf am Ostersonntag. Der Vorsitzende des MSC Pocking Rudi Riermeier sowie der Geschäftsführer Martin Hüttinger waren sofort begeistert von der Anfrage der White Tigers und erklärte sich sofort bereit. Der MSC Pocking wird mit all seinen ehrenamtlichen Helfern alles tun um eine tolle Bundesligaveranstaltung nach vielen Jahren der Pause im Bundesligazirkus auf die Beine zu stellen. Neu ist auch der Teammanager, denn René Schäfer als Gründungsvater der White Tigers hat sich dazu entschieden etwas kürzer zu treten und wird das Amt an Sönke Petersen übergeben.

    Am Kader der „jungen Wilden“ hat sich so gut wie nichts geändert. Lediglich der Abgang von Valentin Grobauer zu den Landshut Devils hat die Mannschaft zu verzeichnen.

     

    Hier die Übersicht über den Kader:

    Kategorie A: Robert Lambert (England)

    Kategorie B: Max Dilger ©; René Deddens; Daniel Spiller; Danny Maaßen

    Kategorie C: Ethan Spiller; David Pfeffer

    Da das Reglement der Speedway Bundesliga durch den DMSB sowie in Zusammenarbeit mit den Vereinen für die kommende Saison leicht modifiziert wurde, wird nur noch ein A-Fahrer als Lizenznehmer einer anderen Förderation startberechtigt sein. Dies kommt den White Tigers entgegen, da man bereits im vergangenen Jahr weitgehend auf ausländische Piloten verzichtet hatte. Natürlich wird sich der Mannschaftskader noch breiter aufstellen und bei den Fahrern der Kategorie A wird es die eine oder andere Änderung geben.

     

    Also liebe Speedway-Fans, bereits den 15. April (Karsamstag) dick im Kalender ankreuzen und den Liga-Auftakt DMV White Tigers gegen die Wölfe aus Wittstock im Rottalstadion genießen.

     

  • UNSERE TRAININGSTERMINE!

    05. Mai 2017 *

    09. Juni 2017

    07. Juli 2017

    04. August 2017

    15. September 2017

    06. Oktober 2017

     

    *Bitte beachten:

    Um die neuen FIM Richtlinien zu erfüllen, muss der MSC Pocking eine bewegliche Barriere einbauen. Sollten die Umbaumaß-

    nahmen bis zum 5. Mai 2017 nicht abgeschlossen sein, findet das 1. Training in diesem Jahr leider nicht statt. Darum bitte vorher erkundigen!

  • Bundesliga Rennen Karsamstag

    Bundesliga Rennen Karsamstag

    Wittstock Wölfe zu stark für die White Tigers

    Bei idealen Rennwetter eröffneten am Karsamstag die "Wölfe" aus Wittstock und die DMV White Tigers die Speedway Bundesliga Saison 2017. Nachdem sich die White Tigers, noch in letzter Minute mit dem polnischen Spitzenfahrer Rafal Okoniewski verstärken konnten, zeigte sich ziemlich schnell, dass das Team aus Wittstock insgesamt die stärkeren Kategorie B-Fahrer an den Start brachte. Kevin Wölbert und Michael Härtel, beide 13 Punkte waren Rene Deddens (4 ) und Danny  Maaßen (5) haushoch überlegen und sorgten am Ende für einen verdienten Sieg des Teams aus dem Osten. Einzig allein Max Dilger und Okoniewski konnten den "Wölfen" Paroli bieten. Besonders hervorzuheben wäre noch die Leistung von Mads Hansen. Der erst 16jährige Däne zeigte eine sehr starke Leistung und wird in Zukunft noch einiges von sich hören lassen.

  • Bundesliga-Auftakt im Rottalstadion

    Rafal Okoniewski - der Punktelieferant

    Kevin Wölbert in Top Form.

    Die siegreichen "Wölfe" und die White Tigers

Motorsport-Club Pocking e.V. im DMV

94055 Pocking

Telefon: 08531 - 8383

Telefax: 08531 - 91 47 33

info@msc-pocking.de